Pädagogik:
Kindertagesstätte Mitbachaue

Pädagogisches Profil

Kurz und Knapp:
•    Bildung erfordert  Bindung
Gerade die Gestaltung der Eingewöhnungsphase ist für uns von besonderer Bedeutung. Für die Kinder, ist der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zur jeweiligen Erzieherin die Basis für seine weitere positive Entwicklung. Erst wenn das Kind durch die zuverlässige Beziehung Sicherheit erlangt hat, es sich wohl, und mit seinen Bedürfnissen ernst genommen fühlt, kann es sich von den Eltern lösen. So kann es dann im nächsten Schritt die Anforderungen des Kita- Alltags mit Freude, Neugierde und Forscherdrang bewältigen.
•    Situationsorientiert
Im pädagogischen Alltag orientiert sich bei uns die Gestaltung von Raum und Zeit, an den Bedürfnissen der Kinder. Sie wirken bei der Gestaltung des Alltags mit und erlernen so grundsätzlich demokratische Kompetenzen. Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich nicht nur an der Lebenssituation und den Bedürfnissen und Interessen des einzelnen Kindes. Auch die soziale Umwelt wird als Lern- und Erfahrungsfeld genutzt. Angebote und Aktivitäten basieren somit zum einen auf Ideen und Fragestellungen der Kinder, zum anderen orientieren sie sich am Jahreskreis oder werden gezielt durch entsprechenden Einsatz von Material oder Raum „ins Spiel gebracht“.
•    Teiloffenes Konzept
Jedes Kind hat seinen festen Platz in seiner Stammgruppe. Die pädagogischen Angebote finden entweder in der Stammgruppe oder gruppenübergreifend statt. In der Freispielzeit nutzen die Kinder auch die Spielbereiche der anderen Gruppen und im Flur. So fördern wir die Entscheidungsfähigkeit, Selbständigkeit und Selbsttätigkeit der Kinder.
•    Gemeinschaft und Solidarität
Dieses Erlebnis gehört in unserer Tageseinrichtung zum wesentlichen Bestandteil des täglichen Miteinanders. Kinder und Erwachsene machen bei uns die Erfahrung, unabhängig von ihren Fähigkeiten und Leistungen anerkannt zu werden, und auch andere mit ihren Stärken und Schwächen anzunehmen. Zentrale Ziele unserer Bildungsarbeit sind, Kinder in Verantwortung gegenüber sich selbst und anderen zu stärken. Gleichberechtigung, Toleranz sowie Respekt und eine Kultur des Verzeihens gehören zu unseren Grundwerten und werden ganzheitlich gelebt.
•    Partizipation
Im wertschätzenden Miteinander erleben die  Kinder sich in ihrer Selbstwirksamkeit, sie werden in Entscheidungsprozesse eingebunden und haben die Möglichkeit,  viele Zeiten des Tages je nach Interesse eigenverantwortlich zu gestalten. So können die Kinder die Erfahrung machen: „Meine Welt ist veränderbar. Ich kann Einfluss nehmen, kann auf sie einwirken.“
Im täglichen Miteinander geht es uns darum, die Kinder zu begleiten, zu fördern und herauszufordern. Ziel unserer Bildungsarbeit ist es, die Kinder in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen und ihnen Gelegenheiten zu verschaffen, ihre Entwicklungspotentiale möglichst vielseitig auszuschöpfen. Das Zusammensein von älteren und jüngeren Kindern, die alltäglichen Situationen im Tagesablauf, die verschiedenen Spielmöglichkeiten, die geplanten Projekte und die anregende Gestaltung der Räume ermöglichen den Kindern bei uns reichhaltige Erfahrungen. Kinder lernen bei uns in einer Umgebung, die ihnen emotionale Sicherheit, stabile Beziehungen, Orientierung und Vertrauen bietet. Außerdem laden wir die Kinder ein, an Herausforderungen zu wachsen und neue Erfahrungen zu sammeln. Die Kinder finden bei uns ein Gegenüber, dass ihre Aktivitäten wahrnimmt, sich für ihre Ideen interessiert und sie ernst nimmt, sie in ihrem Tun bekräftigt und anregt.
 

Kooperation und Vernetzung

Durch das enge Eingebundensein in den Kreisverband des Euskirchener Kinderschutzbundes haben wir uns in unseren ersten Jahren ein Netzwerk aufbauen können, welches Kindern und Familien mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen und Erwartungen ein bedarfsgerechtes und interssenorientiertes Angebot bietet. Unsere Kita ist eine Begegnungsstätte für Familien, die Unterstützung und Beratung gebündelt anbietet und vermittelt. In den verschiedenen Lebensphasen des Kindes und der Familie sind oftmals neben dem Kindergarten weitere Institutionen, Einrichtungen oder Fachdienste wichtige Begleiter. Das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt kooperieren wir mit verschiedensten Therapeuten , Kinderärzten, Fachdiensten o.ä., um eine gezielte Entwicklungsunterstützung zu ermöglichen oder bedarfsgerechte Beratungen und Hilsangebote zu installieren.